Antrag: Durlacher Turmberg-Weinwanderweg

Folgende touristische Attraktion biete sich im Zusammenhang mit dem Turmberg und dem Weinbau am Turmberg an: Ein Rundwanderweg, der das Erlebnis Turmberg und Weinbau verbindet.

Ausgangspunkt ist die Talstation der Turmbergbahn. Man fährt mit der Bahn hinauf zur Turmbergterrasse. Von dort – nach entsprechender Aussicht auf die Rheinebene und Durlach und Karlsruhe – geht es ungefähr die Hälfte der 528 Stufen der Hexenstäffele hinab. Man landet auf dem Wolfweg, der kurz danach in den Blankenhornweg mündet und mitten durch das Anbaugebiet des Staatsweingutes führt. Weiter geht es „Auf dem Guggelensberg“ zum Steinlesweg hinunter zur Rittnertstraße. Man biegt in die Dürrbachstraße ein und am Staatsweingut vorbei ist man über die Posseltstraße kurz danach wieder bei der Talstation der Turmbergbahn gelandet. Ein bequemer Weg, der uingefähr eine Stunde dauert und – mit kleinen Umwegen, um die Hexenstäffele zu umgehen – auch von Rollstuhlfahrern benutzt werden kann.

Wir stellen den Antrag, dass ein entsprechend beschilderter „Durlacher Turmberg-Weinwanderweg“ eingerichtet wird. Es könnten dabei Stationen für das Handy geschaffen werden. Bei diesen Stationen meldet sich das Handy und es gibt Informationen zum jeweiligen Ort.

Gez. Dipl.-Ing. Günther Malisius, Dr. Angelika Fink-Sontag

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Ortschaftsrat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.