Bericht von der Sitzung des Ortschaftsrats vom 14.4.2021

TOP 1: Vorstellung Planung Calisthenics-Anlage in Durlach Aue und Kinderspielplatz Schlesier Straße Mündlicher Bericht.
Es handelt sich bei der „Calisthenics-Anlage“ um eine Art Turnspielplatz auf der Wiese bei der Oberwaldschule und St. Johannes Aue, quasi ein auf eine Stelle komprimierter Trimmdichpfad für 84.000 Euro.

Der Spielplatz an der Schlesier Straße ist über die Jahre arg heruntergekommen und soll erneuert werden für knapp 120.000 EUro.

TOP 2: Änderung der Bestattungsgrenzen Friedhof Aue
Auf die nächste Sitzung verschoben wg. Rechtsfragen.

Dr. Stefan NoeTOP 3: Parkraumbewirtschaftung am Durlacher Turmberg (Antrag B’90/Grüne)
Dies ist vor der Erneuerung der Turmbergbahn nicht sinnvoll. Die Stadt schlägt vor, stolze 15 Euro pro Tag zu kassieren. Selbst die notorischen Autofahrer-Abzocker der Grünen denken eher an die Hälfte. Unklar ist auch, wie solcherart verdrängte Parkplatzsucher davon abgehalten werden sollen, die umliegenden Straßen zuzuparken.

TOP 4: Einsatz von Photovoltaik bei Bestands- und Neubau der Durlacher Schlossschule (Antrag B’90/Grüne)
Die Grünen wollen, die Stadt will nicht, weil der Denkmalschutz dagegensteht. Wir sind dafür, das nochmal genauer anzuschauen.

TOP 5: Aufenthaltsqualität am Pfinzufer (Antrag SPD)
Die SPD wünscht sich mehr Sitzgelegenheiten, sowas wie die Turmbergterrasse am Ufer der Pfinz. Wir geben dem Gartenbauamt die Hausaufgabe, sich allgemein (erneut!) Gedanken zu machen, wie man unbürokratisch für mehr Sitzgelegenheiten am Pfinzufer sorgen kann. Wir wünschen uns Vorschläge zur übernächsten Sitzung.

TOP 6: Leerstandmanagement und Zwischennutzung (Antrag B’90/Grüne)
Die Frage, was das Citymarketing/die KME für Durlach tun, ist mehr als berechtigt. Wir stehen daher hinter dem Antrag der Grünen – hier muß sehr schnell sehr viel passieren! Im Zweifel sollten wir in Durlach eine eigene Stelle schaffen.

TOP 7: Planungsprozess Projekt Turmbergbahn (Antrag B’90/Grüne)
Die Grünen wünschen sich eine Beteiligung des Gestaltungsbeirats. Das ist eigentlich bereits der Fall. Eine Mittelstation würde die Akzeptanz bei vielen Anwohnern sicherlich erhöhen, weil die Bahn dann von Nutzen für sie wäre. Aber lasst uns dieses großartige, überfällige Projekt doch bitte nicht zerreden!

TOP 8: Prüfung, ob Fassade von P90 als vertikaler Garten erstellt werden kann (Antrag Freie Wähler)
Das Gebäude ist noch nicht verkauft, seine künftige Nutzung ist offen. Vorher bringt’s auch nicht viel, über Blümchen an der Fassade zu philosophieren.

TOP 9: Durlacher Straßenbeleuchtung (Antrag B’90/Grüne)
Wer sich für Farbton und Helligkeit der Durlacher Straßenbeleuchtung interessiert, kann dies hier nachlesen.

TOP 10: Entwicklung des Wohnungsmarktes in Durlach (Anfrage Freie Wähler)
Die ausführliche Darstellung der Verwaltung zur Einwohnerentwicklung und Wohnungssituation findet sich hier

TOP 11: Mitteilungen des Stadtamts Durlach
Es wurde eine Marketingagentur gefunden, die Workshops u.a. mit dem lokalen Handel durchführen wird, zunächst in digitaler Form und, wenn die Pandemiesituation das wieder zulässt, auch in Präsenzform.

TOP 12: Mündliche Anfragen
Wir haben erneut nach den Corona-Fallzahlen für Durlach gefragt, diesmal unter Bezugnahme auf eine Handreichung des Landesdatenschutzbeauftragten zum Landesinformationsfreiheitsgesetz.

Öffnungsstrategien für nach Corona: Die Stadt Karlsruhe hat Herrn Wacker beauftragt, ein Konzept zu entwickeln. Wir sind gespannt.

Die baustellenbedingten Straßensperrungen und Umleitungen rund um die Pfinzstraße sollen Ende April endlich vorbei sein.

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Ortschaftsrat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

72 − 63 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.